Valve Wiki
Advertisement

Wettkampf (CS).png

Der Wettkampf-Modus (Original: "Competitive Mode") ist ein besonderer Spielmodus aus Counter-Strike: Global Offensive. Anders als in den Gelegenheitsspielen treten beim Wettkampfe die Spieler zweier Teams in einem kompetitiven Wettstreit gegeneinander an, durch den man im Hauptmenü und in Lobbys sichtbare Skill-Ränge erhalten kann, die auf den Skills und Ergebnissen des Spielers basieren. Neben der Nutzung durch normale Spieler wird der Wettkampf-Modus auch von professionellen Spielern in E-Sport-Ligen wie der ESL verwendet.

Wettkämpfe dauern wenigstens 16 und maximal 30 Runden und müssen durchgehend von derselben Besetzung eines Teams gespielt werden. Neben durchgehend aktiviertem Freundbeschuss und einem Seitenwechsel in der Halbzeit weist der Wettkampf-Modus weitere kleinere Änderungen gegenüber dem Gelegenheitsspiele auf.

Regelungen[]

Ablauf[]

Das Spiel beginnt nach einer Aufwärmphase, die endet, sobald sich alle Spieler auf dem Server befinden. Sollten es nicht alle Spieler schaffen, vor dem Ende der Aufwärmphase zu verbinden, startet die Partie trotzdem. Die erste Halbzeit dauert 15 Spiele, bevor es einen Seitenwechsel gibt. Die zweite Halbzeit dauert nur so lange, wie eines der beiden Teams zum Erreichen von 16 Punkten braucht. Theoretisch kann es aber auch zu 30 Runden kommen, die beide Teams mit einem Unentschieden abschließen.

Verliert eines der Teams einen Mitspieler durch einen Abbruch, kann es die Partie durch eine Abstimmung zur Aufgabe vorzeitig beenden. Dazu müssen jedoch alle verbleibenden Spieler der Aufgabe zustimmen.

Besonderheiten[]

Im Wettkampf sind Freundbeschuss und Teamkollision durchgehend aktiviert und können nicht abgeschaltet werden. Entschärfungskits, Kevlarwesten und Helme müssen manuell gegen das zur Verfügung stehende Geld erworben werden. In der ersten Runde der Partie und der ersten Runde in der zweiten Halbzeit, die sogenannte Pistol-Runde, stehen allen Spielern nur 800$ Startgeld zur Verfügung.

Nach dem eigenen Ableben kann man ausschließlich Mitgliedern des eigenen Teams zusehen, wobei es direkt nach dem eigenen Tode noch ein kurzes Zeitfenster gibt, in dem man die Perspektive zum Zeitpunkte des Todes behält. Der Sprachchat beschränkt sich, mit Ausnahm der Aufwärmphase, dem Übergange zur Halbzeit und dem Ende der Partie, auf das eigene Team. Im Schriftchat kann man, wie auch in anderen Modi, zwischen dem teambeschränkten und dem globalen Chat wählen.

Abbrüche[]

Ähnlich wie in anderen kompetitiven Spielen, hat auch das vorzeitige Verlassen von Wettkämpfen in Counter-Strike: Global Offensive Folgen für den Spieler. Durch Abbrüche erhält man im Hauptmenü angezeigte Strafzeiten, durch die man eine bestimmte Weile keine Wettkämpfe mehr spielen kann. Die Dauer der Strafzeiten nimmt dabei um eine Härtestufe zu, wenn man mehr als einen Abbruch in einer Woche begeht. Die erste Stufe beträgt 30 Minuten, die zweite zwei Stunden, die dritte 24 Stunden und die letzte sieben Tage.

Der klassische Abbruch ist das einfache Verlassen einer laufenden Partie. Jedem Spieler werden dabei jedoch die möglichen Konsequenzen dieses Schrittes vorher angezeigt. Ein Computerabsturz, in dessen Folge man nicht mehr rechtzeitig auf den Server gelangt, wird ebenfalls als Abbruch gewertet.

Man kann während eines Wettkampfes aber auch direkt aus dem Spiele geworfen werden, wenn man seinen Teamkameraden eine zu große Menge an Schaden zufügt. Dies gilt auch für verbündete Bots. Der dafür nötige Schaden ist allerdings relativ hoch angesetzt und kann nur schwer erreicht werden, wenn man Verbündete nicht vorsetzlich angreift. Tötet man allerdings einen Mitspieler im Spawn, wird man auf der Stelle vom Server geworfen und erhält eine Strafzeit.

Gemeldete Cheats und Hacks, die nicht durch den VAC-Schutz erkannt, sondern durch ehrenamtliche Spieler erkannt werden, werden ebenfalls durch Zeitstrafen bestraft.

Karten[]

Im Wettkampf-Modus können nicht alle Karten des Spieles frei ausgewählt werden. Es gibt derzeit 15 im Wettkampf zugelassene Karten, die in "Aktive Karten" und "Reservekarten" unterteilt werden. Die Aktiven Karten gelten als besonders ausgeglichene Karten, die eine sehr hohe Popularität und Verwendung im E-Sporte besitzen, während die Reservekarten weniger ausgeglichene und weniger populäre Karten sind. Zusätzlich zu diesen Gruppen werden die Karten jedes Event-Updates zeitweise zu den im Wettkampf erlaubten Karten hinzugefügt.

Aktive Karten[]

Bild

Name

Modus

Dateiname

Dust II (GO).png Dust II Bombenszenario de_dust2
Train CS GO.png Train Bombenszenario de_train
Mirage.png Mirage Bombenszenario de_mirage
Inferno (CS GO).png Inferno Bombenszenario de_inferno
Cobblestone.png Cobblestone Bombenszenario de_cbble
Overpass.png Overpass Bombenszenario de_overpass
Cache.png Cache Bombenszenario de_cache

Reservekarten[]

Bild

Name

Modus

Dateiname

Aztec (GO).png Aztec Bombenszenario de_aztec
Dust (CS GO).png Dust Bombenszenario de_dust
Vertigo (GO).png Vertigo Bombenszenario de_vertigo
Nuke (GO).png Nuke Bombenszenario de_nuke
Office (CS GO).png Office Geiselszenario de_office
Italy (CS GO).png Italy Geiselszenario de_italy
Assault (GO).png Assault Geiselszenario de_assault
Militia (GO).png Militia Geiselszenario de_militia

Skill-Gruppen[]

Die achtzehn verschiedenen Skill-Gruppen, die in Counter-Strike: Global Offensive auftauchen.

Die Skill-Gruppen oder auch Ränge dienen im Wettkampf primär der Findung von Gegnern, die Counter-Strike: Global Offensive auf demselben Niveau spielen. Bei der Suche wird der Rang eines Spielers oder die einzelnen Ränge der Spieler einer Lobby beachtet, um möglichst ebenbürtige Gegner zu finden. Rangtechnische Unterschiede zwischen Teams tauchen in der Praxis nur bis zu einem gewissen Maß auf. Die durch den Wettkampf erhältlichen Ränge wurden am 25. Oktober 2012 hinzugefügt.[1]

Durch Siege und entsprechende Leistungen kann man im Range aufsteigen, durch Niederlagen und schlechte Punktzahlen absteigen. Neue Spieler erhalten ihren Rang erst nach zehn gewonnenen Wettkampf-Partien. Dabei wird aus der Leistung ein Mittelwert gebildet, auf deren Grundlage der Spieler einen Rang zugewiesen bekommt. Ranglosen Spielern sind des Weiteren maximal zwei Siege an einem Tage erlaubt, damit Besitzer von Smurf-Konten sich keinen übermäßig unfairen Vorteil verschaffen können, indem sie gegen weitaus unerfahrene Gegner antreten. Wenn man über mehrere Wochen keine Wettkämpfe absolviert hat, "verliert" man seinen Rang, der erst nach ein bis zwei gewonnen Partien wieder erscheint. Die dabei auftretenden Gegner entsprechen jedoch in etwa dem Rang, den man zuvor besaß.

Während man die Ränge von Spielern im eigenen Team, mit denen man über Steam befreundet ist, durchgehend in der Punkteliste einer Partie sehen kann, werden einem die Ränge gegnerischer Spieler oder unbekannter Verbündeter erst nach dem Ende der Partie angezeigt.

Trivia[]

  • Die Zeus x27 konnte in Wettkämpfen ursprünglich nicht erworben werden. Nach einem Update wurde dies geändert und die Zeus für 100$ bzw. inzwischen für 400$ verfügbar gemacht.
  • Inzwischen ist es in Wettkämpfen nicht mehr möglich, nach dem Votekick  eines Mitspielers aufzugeben, wie es ursprünglich mal der Fall war.

Einzelnachweise[]

  1. CS:GO-Team (30. Oktober 2012): Competitive Skill Groups FAQ. Abgerufen am 22. April 2015.
Advertisement