Der Strider ist eine der synthetischen Kampfeinheiten der Combine in Half-Life 2 und seinen Episoden.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Strider ist mit einer Höhe von rund 15 Metern die größte bekannte Einheit der Combine, die man zu Gesicht bekommt. Ferner ist er auch der größte Gegner der Half-Life-2-Reihe. Die dreibeinige Einheit besteht aus einem im Verhältnis zur Größe des Striders recht kleinem und kompakten Körper, der von drei dünnen und zweiteiligen Beinen getragen wird. Die Beine sind mit Stachelartigen Gebilden versehen. Die Füße bestehen aus Metall. An der Oberseite des Körpers haben sie eine Lüftung, die, wie üblich, aus Querverstrebungen besteht. Auch ist auf dem Oberkörper das Symbol der Strider abgebildet. Die äußere "Haut" des Striders scheint dem harten Exoskelett von Insekten zu entsprechen. Die Grundfärbung des Striders ist beige. Teile der Beine sind sienafarbig geringelt. Wie bei den biomechanischen Einheiten der Combine üblich, so hat auch der Strider einen biologischen und einen mechanischen Teil. Auch handelt es sich bei dem Strider wahrscheinlich um eine weitere von den Combine versklavte Spezies, die in Kampfmaschinen umfunktioniert wurde. Alternativ ist es auch möglich, dass die Combine dank ihrer fortgeschrittenen Technologie die Möglichkeit haben, biologische Materialien selber zu produzieren und für den Bau von synthetischen Kampfeinheiten verwenden. Am Unterkörper und an den Gelenken des Striders ist der graue und knorpelartige biologische Teil deutlich sichtbar. An diesem knorpelartigen Gebilde sind auch die beiden Schusswaffen des Striders angebracht. Diese sind eine Impulskanone, welche als Primärwaffe dient und eine Warp-Kanone für das Sekundärfeuer des Striders. An der Primärwaffe sind vermutlich auch für den Spieler nicht sichtbare Organe oder Aperaturen befindlich, da die Primärwaffe im Ruhezustand wie ein Auge die Umgebung anvisiert und das Sichtfeld auch immer wieder wechselt.

Fähigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Strider ist dank seiner dünnen und hohen Beine ein guter Läufer, der auch beachtliche Geschwindigkeiten erreichen sowie erhöhtes Gebiet erklimmen kann. Daher fällt es schwer, einem Strider zu entkommen, sollte dieser einmal Verfolgung aufgenommen haben. Der Strider kann die Höhe seines Körpers dank der Beine beliebig variieren. Strider arbeiten außerdem mit Scannern zusammen, welche in Bereichen, die ein Strider nicht betreten kann, bsp. Gebäude, nach Zielen suchen und dessen Koordinaten den Stridern übermitteln. Daraufhin kann der Strider auch von außen ein ihm zuvor unbekanntes Ziel beschießen. Seine zwei Schusswaffen haben unterschiedliche Funktionen. Die Primärwaffe, ein Impulsgewehr, entspricht den typischen Impulswaffen der Combine und schießt Salven von anti-materiellen Impulspartikeln auf ein beliebiges Ziel. Deutlich gefährlicher, aber vom Strider seltener genutzt ist seine als Sekundärwaffe dienende Warp-Kanone, welche einen massiven Warp-Strahl abfeuern kann. Dieser kann auch massive Objekte, die Wände zerbrechen und auch schwere Gegenstände, bsp. Container demolieren oder verschieben. Befindet sich ein Ziel in unmittelbarer Nähe zum Strider, so wird dieses von dem Strider mithilfe seiner metallischen Fußansätze aufgespießt.

Geräusche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strider können sich durch verschiedene Geräusche bemerkbar machen. Vorzugsweise geben sie außerirdische und organische, jedoch mechanisch verzerrte Heulgeräusche von sich. Wird der Strider beschädigt, so gibt er schmerzvoll wirkende Geräusche von sich. Das Todesgeräusch des Striders ist ein lang anhaltender Heuler. Auch die schweren Schritte des Striders sind bereits aus der Ferne zu entnehmen.

Bekämpfung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Strider kann lediglich durch Explosivwaffen im Spiel Schaden nehmen. An erster Stelle bietet sich aufgrund der Höhe des Striders der Raketenwerfer an. Auf höheren Schwierigkeitsgraden versuchen Strider jedoch gelegentlich, den Geschossen auszuweichen, indem sie sich Ducken. Wichtig ist vor allem, dass man eine Deckungsposition hat, bei welcher man sich zurückziehen kann, sollte man zu viel Schaden nehmen und kurz vor dem Exitus stehen. Diese Stellung kann jedoch eventuell durch den Warp-Strahl des Striders zerstört werden. In Episode Two kann man das von Arne Magnusson entwickelte Magnusson-Gerät gegen Strider verwenden. Diese müssen mithilfe des Gravitrons an dem Körper des Striders platziert und mithilfe einer beliebigen Schusswaffe zur Detonation gebracht werden. Die in Begleitung befindlichen Jäger versuchen aber oftmals, das Gerät durch ihre Geschosse zu zerstören, ehe es Detonieren kann.

Auftreten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den ersten Strider kann man bereits zu Anfang von Half-Life 2 erblicken, welcher bei dem Bahnhofsvorplatz auf einer für den Spieler nicht begehbaren Straße vorbeiläuft. Ab dann sieht man erstmal auch in den anderen Kapitel keine Strider mehr. Während des Aufstandes in City 17 werden auch Strider von den Combine gegen den Widerstand eingesetzt. Auch in der Zitadelle muss man einen weiteren Strider bekämpfen. In Episode One sieht man zuerst einige Strider in der Zitadelle, welche den Spieler und auch die ihn begleitende Alyx Vance nicht angreifen. Sobald man den Untergrund durch ein Parkhaus verlässt, kann man in der Ferne in den Häusertrümmern einen weiteren, für den Spieler zu dem Zeitpunkt auch ungefählichen Strider beobachten. Kurz bevor man City 17 in Episode mit dem Zug verlässt, muss man sich im Güterbahnhof noch einem weiteren Strider stellen. In Episode Two sieht man während des Combine-Konvois auch einige Strider, welche die anderen Einheiten begleiten. Außerdem kann man kurz vor Eintritt in das Rebellenlager White Forest noch einen Kampf zwischen Dog und einem Strider hautnah miterleben, welchen Dog für sich entscheiden kann, indem er dem Strider das Gehirn rausreißt. Kurz vor Ende von Episode Two muss man noch einige Strider, die von Jägern begleitet werden, bekämpfen, welche versuchen, den Start der Rakete, die das sich neubildende Combine-Portal zerstören soll, zu verhindern, indem das Silo zerschossen wird.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Während eines spektakulären Kampfes zwischen Dog und einem Strider gelingt es Dog, die Kontrolle über die synthetische Einheit zu gewinnen und ihm einen Teil des Panzers und sogar das Gehirn dieses Striders zu entfernen. Dieses erinnert Stark an das menschliche Gehirn. Damit wird belegt, dass mindestens dieser eine, vielleicht sogar noch weitere, wenn nicht sogar alle Strider über Gehirne verfügen.
  • Das Logo des Striders ist ebenfalls auf dem Kanonenboot zu sehen. Ebenso war es einst auf einer früheren Version des Combine-Soldaten und auch auf dem geschnittenen Combine Synth Elite Soldier zu sehen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.